Kommunale Open Government Konferenz 2018


4. September 2018 | 9.00 – 16.30
im Rautenstrauch-Joest-Museum
Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln


ANMELDEN


 
OG klein
 

Open Government bringt meine Kommune weiter!

 
 

Die Kommunale Open Government Konferenz (*und Unkonferenz) richtet sich an die leitende GestalterInnen in Kommunen, an Open Government-EinsteigerInnen und Fortgeschrittene, VordenkerInnen, WegbereiterInnen und MöglichmacherInnen. Seien Sie dabei!

Open Government bedeutet offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln. Veränderungen der Verwaltungs­kultur hin zu mehr Transparenz, Kooperation, Partizipation und Rechen­schafts­legung sind notwendig, um den Anforderungen der heutigen Gesellschaft gerecht zu werden.

 
 

Was genau bedeutet Open Government?

Open Government steht sinnbildlich für mehr Nachvollziehbarkeit staatlichen Handelns, die Bereitstellung von Wissensressourcen und echte Teilhabe von BürgerInnen. Kurz, eine Fortentwicklung der Demokratie auf Basis moderner Technologien:

  • Transparenz und Zugang zu Informationen zum Beispiel über Verfahren und Entscheidungen
  • Partizipation, zum Beispiel durch Bürger­dialoge oder Befragungen
  • Zusammenarbeit zwischen Regierung und Nicht-Regierungs­organisationen, ressort- und ebenenübergreifend
  • Rechenschafts­legung
  • Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien

  • “Open als Prinzip” ist der rote Faden, wenn es darum geht, den Open Government Pakt in NRW mit Leben zu füllen. In dieser Vereinbarung zwischen Land und Kommunen wurde vereinbart, dass Open Government bis 2020 Standardpraxis in den öffentlichen Verwaltungen in NRW werden soll.
 
 

Warum lohnt es sich, dabei zu sein?

Gute Ideen, Anregungen, Impulse und Aha-Erlebnisse gepaart mit praktischen Beispielen – Open Government zeigt sich in vielen Facetten:

  • Impulsvorträge von Praktikern beleuchten zentrale Handlungsfelder und Potentiale des Open Government für Kommunen.
  • Offene Workshops im Barcamp-Format bieten Raum für den Austausch mit Vorreiterkommunen und der Zivilgesellschaft.
  • Das “Barcamp-Format” ermöglicht es, das Programm aktiv mitzugestalten und eigene Schwerpunkte zu setzen.
  • Der Markt der Möglichkeiten lädt ein, mehr über die institutionsübergreifenden Kooperationsprojekte in NRW zu erfahren und innovative zivilgesellschaftlich getriebene Projekte und neue Geschäftsmodelle in NRW kennen zu lernen.

Programm & Sessions

Die Mischung macht’s: Konferenz, Barcamp, Markt der Möglichkeiten.

 
 

Darum geht’s

Die Klammer des Tages bilden folgende Fragen:

Tools

Open Government

Was ist im Werkzeugkasten drin und wie kann man ihn nutzen?
openData

Open Data

Was bringt das und wie fängt man an?
IoT

Internet der Dinge

Was hat das mit meiner Kommune zu tun?
Kreativwirtschaft

Kreativwirtschaft und Verwaltung

Wie lässt sich im digitalen Wandel voneinander lernen?
network

Digitalisierung

Demokratisch, nachhaltig und gemeinwohlorientiert gestalten – was gehört dazu?

Das Programm im Detail


  • 9:00 Uhr

    Ankunft und Check in

  • 9:30 Uhr

    Grußwort

    Dr. Stephan Keller
    Stadtdirektor Köln
  • 9:45 Uhr

    Offenheit verpflichtet!

    Dr. Anke Knopp, Dieter Hofmann
    Offene Kommunen.NRW Institut e.V.
  • 10:00 Uhr

    "Bürgerfreundlich, offen, digital. Verwaltungskultur im Wandel"

    Christoph Dammermann
    Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 10:30 Uhr

    It´s Openness, stupid!

    Franz-Reinhard Habbel
    Publizist und ehemaliger Sprecher des Dt. Städte- und Gemeindebundes
  • 11:00 Uhr

    Anleitung zum Barcamp(ing)

    Damian Paderta,
    Offene Kommunen.NRW Institut e.V.
  • 11:30 Uhr

    Barcamp-Sessionplanung

    Eine Konferenz ohne vorab festgelegtes Programm?
    Genau! Welche Themen behandelt und diskutiert werden, entscheiden in dieser Phase die TeilnehmerInnen selbst. Wer möchte, stellt sich und das Thema, das er einbringen will, kurz vor: Finden sich genug Interessierte, wird das Thema in den Sessionplan, und damit in das Programm, aufgenommen. Die einzelnen Sessions dauern 45 Minuten und sind frei wählbar. Im Zentrum stehen das Netzwerken und vor allem das Teilen von Wissen.
  • 12:00 Uhr

    Session 1

  • 12:45 Uhr

    Pause

  • 13:30 Uhr

    Session 2

  • 14:15 Uhr

    Session 3

  • 15:00 Uhr

    Kaffeepause

  • 15:30 Uhr

    Session 4

  • 16:15 Uhr

    Feedbackrunde und Fazit

  • 16:40 Uhr

    Get together

 

Markt der Möglichkeiten

Von 10:30 Uhr – 16:30 Uhr ins Gespräch kommen!


Erfahren Sie auf unserer Ausstellungsfläche mehr über innovative zivilgesellschaftliche Projekte und neue Geschäftsmodelle in NRW.

Die Teilnehmer des Marktes

Die Liste der Teilnehmer wächst zur Zeit kontinuierlich und wird regelmäßig aktualisiert.
politik bei uns copy200x95
Bürger- und Unternehmens­interaktion mittels GovBot und GovChat für Land und Kommune
Lemgo Digital200x95
IoT Real-Labor »Lemgo Digital« des Fraunhofer IOSB-INA Lemgo
Fraunhofer IOSB-INA Lemgo Digital
www.lemgo-digital.de
politik bei uns200x95
Politik vor Ort für jedermann transparent machen
Open Knowledge Foundation (OKF)
www.politik-bei-uns.de
mein stadtarchiv200x95
Mein Stadtarchiv, offene Archivdaten in neuem Gewand
Digitale Doerfer200x95
Digitale Dörfer, Herausforderungen des Lebens in ländlichen Regionen in Bezug zur Digitalisierung untersuchen
offener Haushalt200x95
Haushaltsdaten einfach verständlich präsentieren
Open Knowledge Foundation (OKF)
www.offenerhaushalt.de
Düsseldorf200x95
Open Data, einfach machen!
openNRW200x95
Open Government: Land und Kommunen zusammenbringen!
LoraWan200x95
LoRaWAN / The Things Network / IoT Infrastruktur auf Community Basis
freie netzwerker e.V.
www.freie-netzwerker.de
kdvz200x95
OpenData ist auch für kleine Verwaltungen einfach möglich!
DIID-Monitor200x95
DIID Monitor Online-Partizipation NRW, der erste systematische und umfassende Überblick zur Bürgerbeteiligung auf der kommunalen Ebene in NRW.
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
www.monitor-online-partizipation.de
Jugend Hackt200x95
Jugend hackt Hello World stellt den Dash-Roboter und Minicontroller calliope vor
Fachstelle für Jugendmedienkultur
https://jugendhackt.org/helloworld
Regio IT200x95
e2watch, intelligentes Energiemanagement und IoT
regioIT Aachen
DIID-Monitor200x95
Serviceportal Stadtpolitik, ein Projekt der Modellkommunen Open Government
Stadt Köln
Mehr Demokratie200x95
Informationen zu Arbeit und Zielen von Mehr Demokratie
Mehr Demokratie e.V.
www.nrw.mehr-demokratie.de